Anmeldung zur Magisterprüfung

Wissenschaftliche Arbeiten sind sowohl in gedruckter als auch in elektronischer Form einzureichen.

STUDIENSERVICECENTER SOZIALWISSENSCHAFTEN
Universitätsstraße 7 (NIG)
6. Stock, Hauptstiege, Zimmer A0628
TEL. 01 4277 - 49193 oder 49194 FAX 01 4277 - 49199
ÖFFNUNGSZEITEN
Di, Mi 9.00 - 12.00 , Do 14.00-17.00;  während der vorlesungsfreien Zeit Di - Do 10 - 12 Uhr

Bitte beachten Sie, dass eine Woche vor Abgabe der Druckversion die Arbeit unter https://hopla.univie.ac.at hochgeladen werden muss. Die Einhaltung der Formvorschriften dazu (veröffentlicht im MBl. der UW am 30.09.2008, 46. Stück 382. Verordnung über die Formvorschriften bei der Einreichung wissenschaftlicher Arbeiten) müssen eingehalten werden:

  • Umwandlung in ein PDF-Format: Es ist die aktuellste Version zu verwenden, jedoch mindestens PDF 1.4 oder besser PDF A
  • Achtung bei der Verwendung von open source Produkten, Apple, Latex, etc. (hier ist die Einbindung bzw. Lizensierung der verwendeten Schriften besonders wichtig)
  • Bilder und Tabellen in der Arbeit -> hier ist speziell auf die Formatierung zu achten, sodass keine zu großen Dateien entstehen (nicht mehr als 40 MB). Hier kommen Sie mit Tipps und Tricks zu einem perfekten PDF.
  • Verfassung eines korrekten Titelblattes.

Hinweis

Plagieren

Der "Tatbestand" des Plagiierens verjährt nie und es kann auch noch nach Jahren des Studienabschlusses eine Anzeige erfolgen, wenn unzitierte Textgleichheiten (= Plagiat) gefunden werden.

Die Begutachtungsfrist beginnt mit der Abgabe der Druckversion. Nach Einreichung der Druckversion am StudienServiceCenter (ehem. Prüfungsreferat) können die Kandidat*innen gemeinsam mit dem/der Prüfer/in  das zweite Prüfungsfach für die Magisterprüfung festlegen.

Dannach hat die Anmeldung zur Magisterprüfung (per Post, Fax oder zu den Öffnungszeiten bei Frau Pratscher) zu erfolgen. Die Abgabe des Anmeldeformulars muss spätestens bis zum Termin für die Erstellung des Gutachtens stattfinden. Eine baldige Anmeldung wird trozdem empfohlen.

Folgende Zweitprüfer*innen stehen für die kommissionelle Magisterprüfung zur Verfügung:

  • Hajo Boomgaarden
  • Johanna Dorer
  • Sabine Einwiller
  • Homerao Gil de Zúniga
  • Gerit Götzenbrucker
  • Rainer Gries
  • Jürgen Grimm
  • Folker Hanusch
  • Fritz Hausjell
  • Sabine Lecheler
  • Jörg Matthes
  • Katharine Sarikakis
  • Julia Wippersberg

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die gesetzliche Begutachtungsfrist für Magisterarbeiten 8 Wochen beträgt, die Prüfer*innen des Instituts für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft sind bemüht innerhalb von sechs Wochen zu begutachten. Nach der Begutachtung der Magisterarbeit von dem/der Betreuer/in, werden die Kandidat*innen per E-Mail über die Approbation (vom StudienServiceCenter) in Kenntnis gesetzt. Im Falle einer negativen Beurteilung müssen die Kandidat*innen das Anmeldeverfahren wiederholen.

In der vorlesungsfreien Zeit werden keine Prüfungen abgehalten !

Für weitere Fragen steht Ihnen StudienServiceStelle A gerne zur Verfügung.


Währinger Straße 29, EG, E35
Tel.: 4277-49198
Öffnungszeiten: Di, Mi 09.00-12.00 Uhr, Do 14.00-17.00 Uhr
Vorlesungsfrei: Di 10 - 12 Uhr

 

Die Magisterprüfung

Am Tag der Magisterprüfung kommen Sie bitte ca. 10 Minuten vor Ihrem Termin in den 7. Stock des Instituts. Der Prüfungsraum hängt bei der StudienServiceStelle A und im Warteraum im 7. Stock aus. Die Prüfung wird ca 30 Minuten dauern.

Nach bestandener Prüfung müssen Sie keine weiteren Unterlagen einreichen. Sie erhalten ein E-Mail, sobald Ihre Abschlussunterlagen fertig sind. Das Zeugnis holen Sie am SSC Sozialwissenschaften ab. Die Ausstellung dauert im Normalfalll ca. drei bis vier Wochen. Das Zeugnis kann nicht per Post zugestellt werden. Wenn jemand anderer die Abschlussunterlagen für Sie abholen möchte, benötigt diese Person eine Vollmacht.

Informationen für die Akademische Abschlussfeier finden Sie hier.

Einteilung der Magisterprüfungen