Das Bakkalauratsstudium (Bakk. phil.)

© Univ. Wien

Das Bakkalaureatsstudium Publizistik- und Kommunikationswissenschaft dient der wissenschaftlichen Berufsvorbildung. Es werden insbesondere jene Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt, die für Kommunikationsberufe in Praxisfeldern wie Journalismus (Presse, Hörfunk, Fernsehen, Multimedia), Öffentlichkeitsarbeit, Werbung, Markt- und Meinungsforschung sowie der Medien- und Kommunikationsforschung erforderlich sind.

Das Bakkalaureatsstudium Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien dauert sechs Semester.

Nach der Studieneingangsphase und einführenden Lehrveranstaltungen zu medien- und kommunikationstheoretischen sowie inter- und transdisziplinären Grundlagen ist eine Spezialisierung auf die verschiedenen Praxisfelder möglich. Dies kann sowohl im Rahmen der Wahlfächer als auch der Freien Wahlfächer, für die ergänzende und vertiefende Wahlfachkombinationen angeboten werden, erfolgen.